GTK-Anwendungen unter KDE4

23. Juni 2009 at 10:00

Während KDE-Anwendungen das Qt4-Framework benutzen, greifen Gnome-Anwendungen auf GTK zurück. Beide Welten scheinen schwer vereinbar zu sein, was besonders KDE-Anwender immer ärgert, wenn GTK-Programme auf ihrem superstylischen Desktop eher billig wirken.

Es gibt jedoch eine Theme-Engine, die GTK-Anwendungen an das Layout des laufenden KDE-Desktops anpasst. Unter Ubuntu (bzw. Kubuntu) ist diese wie folgt zu installieren:

sudo apt-get install gtk-qt-engine-kde4

Nach einem Neustart stehen GTK-Programme dann in KDE-Optik zur Verfügung.